Pilomotor – The Magic Hour … und mir stehen die Haare zu Berge

Ich hör da grad ein Musikalbum. Dieses Album hat einige spezielle Dinge an sich:
– Es ist von einer neuen Band
– Diese Band ist eine schweizer Band
– Genauer ist diese Band sogar eine luzerner Band
Und last but not least:
– Der Sound, der diese kleine Scheibe von sich gibt ist der Oberhammer.

Aber alles von vorne.
Gestern Abend war in Luzern im Theatre La Fourmi die Plattentaufe des Albums „The Magic Hour“ der besagten Band „Pilomotor“. Ich war an dieser Plattentaufe dabei, vor allem, weil ich den Lead-Sänger persönlich kenne. Dies ist wahrscheinlich auch der Hauptgrund, warum ich die Band überhaupt kenne. Vielleicht hören einige von euch das schweizer Radio DRS3, auf diesem ist der Song „The Reason“ seit einiger Zeit in der Rotation.

Das Album startet mit einem Intro auf Deutsch gefolgt von einem Song mit dem Namen „Liar“ – Dieser Song ist IMHO der geilste Song des Albums. Er ist extrem schnell und man kann es kaum anders ausdrücken als „er geht voll ab“! Aber auch der Rest des Albums hat es in sich. Umgeben von einigen schnellen Titeln liegen wunderbar angenehme Songs, die einen tollen Kontrast bieten und zum Mitsingen einladen.

Wer sich an dieser Stelle zurecht fragt, um welche Art Musik es sich denn überhaupt handelt, dem kann ich persönlich nur schwer helfen – Weil ich irgendwo gar kein (oder nur sehr wenig) Genregefühl habe. Aber ich denke, es geht irgendwo in den Bereich Pop mit derweilen starken Rock-auswüchsen und auch einem wichtigen bisschen Eigensinnigkeit.

Wenn ihr euch davon selber überzeugen möchtet, checkt doch die Pilomotor-Myspace Seite ab. An dieser Stelle könnt ihr euch einige Songs anhören – unter anderem auch meinen Favoriten „Liar“. Diese Seite findet ihr hier: Pilomotor. Meine lieblingsballade ist übrigens „The Magic Hour“, diese findet ihr auch auf der Myspace-Seite.

Wie ich erwähnt habe, war Gestern die Plattentaufe, das bedeutet, man kann sich das Album sogar kaufen. Am Besten tut man dies in den bekannten Läden wie Ex-Libris oder Citydisc. Natürlich geht’s auch Online, zB bei Amazon aber auch anderswo. Hier geht’s direkt zum Amazon-Artikel.

Abschliessend noch etwas zum Namen der Band. Pilomotor (Beziehungsweise der pilomotorische Reflex) bezeichnet das, was dafür sorgt, dass sich bei einem Menschen die Haare kräuseln. Wir kennen alle dieses Gefühl. Wenn wir Angst haben, uns erschrecken, verliebt sind oder wenn wir etwas wunderbares hören oder sehen. Und genau das passiert mir bei einigen Songs von Pilomotor.

Greez Pfoff.

2 Antworten zu Pilomotor – The Magic Hour … und mir stehen die Haare zu Berge

  1. schmar sagt:

    Soso.. und wieviel kriegst für diese Werbung?

    Klingt aber echt gar net schlecht..
    (bekomm ich jetzt auch was von dem Geld?)

    • pfoffie sagt:

      Das mag jetzt überraschen – aber es liegt wirklich nur am Sound selbst, dass ich hier die Werbetrommel trommel. Nun, es ist doch aber auch nicht verkehrt, eine „Start-up Band“ anzupreisen, oder?🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: