Pushing Daisies – Die Fabelhafte Welt der Amélie mit Leichen

Wer hat Gestern Abend auch die neue Serie Pushing Daisies gesehen? Aus reiner Neugier und niederen Erwartungen habe ich das ganze mal aufgenommen und nach meinem Japanisch-Kurs mal reingezogen.
Niedere Erwartungen hatte ich, weil die neueren amerikanischen Serien in den meisten Fällen leider ein Schuss in warmes Joghurt waren (wie zB Dexter).

Pushing Daisies überraschte mich jedoch.
Der Hauptcharakter der Serie hat eine supergeile Gabe: Mit einer Berührung kann er totes zum leben erwecken. Wenn er mehr als eine Minute wartet, stirbt etwas anderes in der näheren Umgebung. Wenn er das etwas ein zweites mal berührt ist es tot – unwiderruflich.
Inzwischen verdient er Geld damit, Mordopfer zu erwecken und sich von diesen ihren Mörder verraten lassen – Und dann das Kopfgeld einsacken. Doch dann wird seine Kinderliebe „Chuck“ ermordet und er weckt sie auf – er bringt es jedoch nicht über’s Herz sie wieder sterben zu lassen. Dann musste eben der böse Bestatter daran glauben.
Das ganze tönt schon sehr nach viel Eigenhumor – die Story ist bisweilen auch sehr abstrus, fast lächerlich und auch absurd. Das ganze wird aber in eine Welt verpackt, die nicht nur optisch an die Fabelhafte Welt der Amélie. Als die Serie mit den Erzählerworten „Der Hund war 2 Jahre, 5 Monate, 3 Tage, 4 Stunden und 2 Minuten alt – und wurde keine Minute älter“ (oder so ähnlich) fühlte ich mich gleich bei Amélie. Als dann später auch noch im Hintergrund ein Song lief, welcher auch zum Amélie-Soundtrack gehört, wusste ich: I LOVE IT 🙂

Wer von euch hat es noch gesehen wie findet ihr’s? (In diesem Zusammenhang könnt eich gleich mal die neue Poll-Funktion bei WordPress testen)

greeeez pfoffie…

Advertisements

5 Responses to Pushing Daisies – Die Fabelhafte Welt der Amélie mit Leichen

  1. xancho sagt:

    „Mal was ganz anderes“ oder “ ‚Die Fabelhafte Welt der Amélie‘ als Serie“

    Also ich muss ebenfalls sagen das mir diese Serie sehr gefällt und ich sofort an den Film „Fabelhafte Welt der Amélie“ erinnert wurde.

    Komisch ist das Wikipedia z.b. nicht diese parallelen erwähnt. Auch sonst wird nicht wirklich darauf hingewiesen.

    Es ist ganz klar das der Macher von diesem Film (ebenfalls) beeinflusst wurde.
    Und wie schon gesagt, an einer Stelle kommt sogar das Lied was als Soundtrack bei Amelie lief.

    Die Farben, die Kameraführung (so als ob man die Umwelt durch Kinderaugen sieht) und die absurd/komische Art wie aber auch die zuckersüße Geschichte usw machen diese Serie zu was ganz besonderem!

    Ich muss ebenfalls sagen „I LOVE IT!“!!

    Auf die weiteren Folgen…!!!

    Beste Grüße,
    xancho

  2. pfoffie sagt:

    oh du hast vollkommen recht! glücklicherweise hat die gestrige, zweite Folge alles bestätigt 😀

  3. Sunny sagt:

    Wenn du als Beispiel für eine schlechte amerikanische Serie schon Dexter anführst, kann man deine Eindrücke zu Pushing Daisies ja nur noch schwerlich für voll nehmen.
    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber was soll der einführende Verweis auf deinen „Japanisch-Kurs“ – sind Japanisch-Lerner die besseren, weil intelligenteren TV-Zuschauer? Kann nur ein Japanisch-Lerner einer Serie wirklich auf den Grund gehen?
    Sorry für offtopic, aber das musste raus…

    Pushing Daisies ist…nett…und kuschelig, mehr aber nicht. Es fehlt der Spannungsbogen – mir sind da 6 Feet Under, Heroes oder auch (der dir zufolge miserable) Dexter 1000 mal lieber…

  4. pfoffie sagt:

    Hi Sunny,
    Da dies in erster Linie ein persönliches Blog ist, war der einführende Teil mit der „Information“ über den Japanisch-Kurs eine reine Floskel und sie war, wie man sagen könnte, für meine längeren Bekannten gedacht, die davon wissen, dass ich Japanisch lerne. Ich wollte niemals diesen Eindruck erwecken – Davon abgesehen ist Japanisch in keinster weise eine „intellektuellere“ Sprache als andere.

    Des weiteren will ich auch Pushing Daisies nicht mit Dexter vergleichen. Dexter gefällt mir, wie einige andere neuere Serien, zu welchen Heroes nicht gehört, einfach nicht. Ich will (trotz meiner zugegeben etwas offensiven Wortwahl) da keinen irgendwie beleidigen oder so. Ich wollte mit dieser Aussage nichts anderes als hervorheben, dass ich in letzter zeit des Öfteren von neuen Serien enttoschen worden war und deshalb keine Erwartungen hatte.

    Ich hoffe ich konnte den Greuel ein bisschen aufheben. 🙂 Auf jeden Fall Danke für deine Meinung und den Kommentar!

    Greez PF

  5. […] Daisies – Die letzte Folge… und noch was zu Lost… Hätte ich mich doch damals besser informiert… So wäre ich Heute weniger schockiert von der Endgültigkeit der letzten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: