Sex, Nef und das Militär

Kann mir mal bitte jemand sagen, was diese komischen Geschichten, welche sich um diesen Herrn Nef ranken, mit dem Militär zu tun haben? Es ist doch wirklich scheissegal, was dieser Typ mit seiner Ex-Freundin gemacht hat, oder etwa nicht?

Ich meine, gut, wenn er Pfarrer wär, müsste er gewisse moralische und ethische Voraussetzungen haben – Was ja da nicht mal der Fall ist, wenn sich der Papst für sexuelle Misshandlungen entschuldigen muss.

Wie auch immer, mit der militärischen Kompetenz hat das in keinster Weise etwas zu tun. Es schlachtet nur mal wieder öffentlich die Persönlichkeit einer Zufallsperson aus. Klar wirft es ein schlechtes Licht auf das Militär, wenn ein Ex-Freundinnen-Terrorist das Militär leitet, aber SO WHAT? Was George Bush alles getan hat, wissen wir Alle – und das waren Fälle von „Ich habe mein Amt inkompetent ausgeführt“ – trotzdem ist er noch immer Präsident.

Also nochmal: Was hat das ganze mit der militärischen Kompetenz dieses Menschen zu tun? Nichts! Und ehrlichgesagt passt ein solcher Idiot doch geradezu perfekt an die sinnlose Spitze dieses sinnlosen Haufens, oder etwa nicht? Ich kann mir Samuel ‚yeah-i’m-right‘ Schmid richtig vorstellen: „Was haben wir denn zur Auswahl? Oh, der da! der hat seine Ex terrorisiert, der weiss, wie man durchgreift!“

Fazit: Schuld an dem ganzen ist nicht Nef weil er möglicherweise solche (wirklich kranken) Dinge gemacht hat, sondern Schmid, weil er ihn trotzdem zum Armeechef erklärt hat. Sämmy Schmid sollte also eher für die ganze Sache geradestehen.
Das ganze zeigt jedoch mal wieder, was für Menschen, diese Rechten sind.

grz pf

Eine Antwort zu Sex, Nef und das Militär

  1. Lene sagt:

    LOL
    Naja, jedenfalls erwarte ich von einem, der vom hart verdienten Geld der Steuerzahler lebt und die schweizer Streitmacht befehligt ein mehr als gutes Leumundszeugnis. Es kann einfach nicht angehen, dass ein Bundesrat seine Kollegen anlügt, und einem Kerl der wegen Nötigung und häuslicher Gewalt (Offizialsdelikt) angezeigt ist so einen Posten verschafft!
    Aber du hast Recht, Pfoffie, wenn man sich über sowas aufregt, dann muss man sich von morgens bis abends darüber aufregen, dass die Schweiz überhaupt eine Armee hat, dass Männer immernoch zum Wehrdienst verpflichtet sind, und dass in Schmids Laufzeit schon einige Soldaten wegen Fahrlässigkeiten und völlig sinnlos ums Leben gekommen sind.
    Mir scheint, als würde um die Geschichte mit Nefs Ex mehr Theater gemacht, als um die Todesfälle…Ne lebende Kuh kann man halt besser melken…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: