Hallo Polizei.

Hätt‘ ich das je gedacht?
… Heute Abend so gegen 22Uhr stand die Polizei in meiner Wohnung.

Und zwar, weil ich selbst sie gerufen hatte.

Gestern war ja (übrigens sehr cool und geil und alles) die nichtgeburtstagsfastparty in meinen (neu insgesamt) 12 Wänden und da waren wir wohl ein bisschen laut. Gesetzeshalber jedoch, habe ich um 22 uhr alles leiser gedreht und um 23 uhr sind die letzten Besucher gegangen.

Heute ging’s mir den ganzen Tag irgendwie nicht so gut… ich fühlte mich irgendwie groggy und semidepressiv – geht mir noch öfters so, nach solch einer „übersozialisierung“. Am Abend wollte mich dann die Zed besuchen (ich versprach ihr was zu erklären). Kurz bevor sie ankam ward ich verdammt müde, schlief sogar kurz ein und fühlte mich danach total mies. Wollte ihr schon fast schreiben, ob sie nicht lieber ein andermal kommen könne. Aber zum einen hatte ich’s ihr versprochen und zum andern war und ist sie ja immer ein unterhaltsamer Gast!

Als sie dann ankam ging ich auf den Flur um ihr die Tür öffnen zu können – In diesem Augenblick sieht mich mein Nachbar (der mir ab und zu an die Wand klopft und teilweise die halbe nacht durch mit dem geschirr rumgeschirrt oder so… und rumrennt und so komisches zeug macht) und beginnt mich anzuschnaufen… ich sei ein verdammter „schnudergoof“, immer verdammt laut, solche wie mich kenne er gut, solche wie mich habe er schon verschlagen, als er noch jünger war. Wenn das so weiterginge finge er mich ab und würde mich verschlagen, in seiner Wohnung warte was geladenes auf mich – BLA BLA BLA.

Ich – emotional sowieso geschwächt und sonst schon groggy – fall aus allen Wolken und gehe dann mit zittrigstem Körper zur Tür und öffne der Zed die Tür. Ich erzähle ihr die ganze Geschichte und sage schon, dass ich der Polizei anrufen werde.

Der Anruf kostete mich dann noch einige Zeit, da ich eh auf’m Psycho war und wer mich kennt weiss, dass Telefonangst auch eine meiner irrationalen Ängste ist. Gesagt getan, die kamen dann vorbei und frägten mich über mein Problem aus. Gingen zum Nachbarn und frägten auch ihn aus. Ich und Zed hörten dann ständig wie der ihnen den Lärm, den ich offenbar verursache, vormacht. Sie kamen zurück, sagten mir, dass er sehr aufgebracht war, dass ich doch versuchen sollte, etwas leiser zu sein (aha) und dass er sich nun etwas beruhigt habe usw.

Wie auch immer stehe ich nun vor einem Problem: Ich werde das ganze Wochenende nicht Zuhause sein und nur meine Mutter wird 2x kurz meine Katzen füttern – irgendwie habe ich nun angst um meine KAtzen, da er offenbar erwähnt hatte, dass auch meine Katzen so laut seien. Es muss noch bemerkt werden, dass der liebe Nachbar, selbst wenn er eine 80 jährige, schwache oma wär, Problemlos von seinem Balkon auf meinen klettern kann.

Das wird wohl ein Schlafloses wochenende…

Ich habe jetzt jedoch für mich selbst einen Plan gefasst. Ich werde ihm einen Brief schreiben, in welchem ich ihm versuche ein bisschen meine Situation zu schildern und ihn darauf hinweise, dass er jederzeit bei mir läuten darf und mich darauf hinweisen kann, dass ich zu laut bin. Denn ich für mich vermute, dass diese Androhung einfach darauf basierte, dass er die Wut ständig in sich hineingefressen hat und mich nie angesprochen hatte.

Wie auch immer, bisher fanden die wenigsten diese Idee gut, alle meisten fanden, dass der doch einfach ein spinner ist und den Brief gar nicht lesen sondern einfach verbrennen wird. Ich für meinen Teil jedoch glaube, dass man mit kommunikation viel retten kann. Ich denke zwar, dass ich mit ihm zu beginn bestimmt kein gesprochenes Wort wechseln kann, aber wenn ich ihm einen Brief schreibe, kann er mir nicht ins Wort fallen … usw.

was meint ihr dazu?
– Gehört ihr zu denen, die denken, der sei ein psycho und ich sollte ihn ignorieren oder evt. sogar anzeigen?
– oder gehört ihr zu denen, die denken, ich sollte ihm eine Chance geben?

Ich vermute, dass er einfach alleine und zurückgezogen lebt – und da ich das nachvollziehen kann und auch weiss, dass das nicht einfach ist, werde ich ihm auf jeden fall eine Chance geben🙂

Greeez René

6 Antworten zu Hallo Polizei.

  1. Zed sagt:

    der opa ist unheimlich

  2. Dreamdancer sagt:

    Also probieren kostet nicht viel. Erfahrungsgemäss jedoch kommt man bei solchen Menschen nicht oft durch. Zu gross der innere Hass auf sich selbst, die Aggression, die Einsamkeit…

    Wenn jemand Junger nach Dir dort einziehen würde, dann könnte das ein Eremit sein und er würde dennoch Stress mit diesem unglücklichen Menschen bekommen…

    Aber versuchen kannst es ja (und die Balkontür fest verriegeln)….

    Schon mal dran gedacht, etwas von dem was du gelernt hast (Schutz…) einzusetzen? Ganz machtlos bist Du ja sicher auch nicht.

    Aufbauende Grüsse
    Dreamdancer

  3. pfoffie sagt:

    Hehe ich bin ja schon fast ein Eremit… zumindest so ungefähr 300 Tage im Jahr😀

    … Du meinst ich könnte ein zwischenwelt-angehauchtes-all-rights-reserved-migita-schutzritual machen?…

    Das doofe an der Magie ist einfach, dss man nie daran denkt, dass man sie benutzen kann. So kann ich wenigstens beruhigt ins Weekend!!!

    Dank‘ Dir für’s erinnern!🙂
    greeeeez pfoffdude

  4. borderlene sagt:

    Hey Pfoffie, ich versteh dein Problem sehr gut. Und deine Angst ebenso…Ich bin erstaunt über deinen eigenen Vorschlag der Problemlösung, der zeigt, wie reif und erwachsen du doch bist *schmacht*. Vielleicht gehört der Kerl zu den Aussenseiterpennern, aus denen – im Gegensatz zu uns – halt nie was Cooles wurde. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass du zu laut warst…(Blöder Penner, der soll doch in ne Altersresidenz ziehen, echt! War ja praktisch noch Silvester! Und die Katzen soleln dem die Eier abkratzen wenn der es wagen sollte….*tieflufthol*)

  5. pfoffie sagt:

    heeyyyiiii leneee… danke für’s mich für reif halten😀

    … aber ich glaube eben auch, dass der die gratwanderung zwischen cooler semi eremitärer psycho und böser semi eremitärer psycho nich hingekriegt hat😀
    tja… was soll man machen… ich hoff nur,d ass ich das regeln kann…🙂

    greeez und dänke

  6. Pfoffie! Du altes Matratzenhäschen! Lange nix mehr von Dir gelesen!! Schön, dass es Dir gut geht.🙂 Endlich mal richtige Bullen im Hause, hm? Auch geil.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: